Über

Sven im Februar 2016Arbeit

Meine Arbeit ist für mich nicht nur reiner Broterwerb. Mein Beruf ist auch gleichzeitig meine Berufung. Ich könnte mir keine Arbeit vorstellen, die ich lieber machen würde. Ich bin einer der wenigen Menschen, die das große Glück hatten, ihr Hobby zum Beruf machen zu können.

Alles, was digital ist, weckt mein Interesse. Meine Tätigkeit ermöglicht es mir, mich mit Dingen zu beschäftigen, die ich auch im Privatleben mit großem Interesse verfolge.

Nachdem ich zehn Jahren in der Serviceeinheit Informationstechnik der Dienststelle Moabit des Landgerichts Berlin tätig war, arbeite ich derzeit im Dezernat X (ITOG – Informationstechnik in der Ordentlichen Gerichtsbarkeit) des Kammergerichts.

Beruflich wie privat könnte mein Tag achtundvierzig Stunden haben und ich würde es immer noch nicht schaffen, mich mit allem was mich interessiert, zu beschäftigen. Besonderes Interesse habe ich an Themen, die das Internet betreffen, HTML und CSS.

Vita

Ich bin geboren und aufgewachsen im Bezirk Steglitz in Berlin.

Nach dem Besuch des Gymnasiums und einer technischen Ausbildung verpflichtete ich mich freiwillig als Soldat auf Zeit für vier Jahre und fuhr auf der Fregatte Augsburg zur See.

Im Anschluss an meine Zeit bei der Marine in Wilhelmshaven folgte meine Ausbildung bei der Senatsverwaltung für Justiz und Verbraucherschutz in Berlin.

Nachdem ich, unter anderem, zehn Jahre als Anwendungssystembetreuer in der Serviceeinheit Informationstechnik der Dienststelle Moabit des Landgerichts Berlin – Kriminalgericht arbeitete, bin ich derzeit im Dezernat ITOG X des Kammergerichts tätig.